Home Behandlungen Vorsorgeuntersuchung Venen

Venenerkrankungen und deren Therapie:

Welche Krankheitsbilder gibt es:
Bei den Beinvenen unterscheidet man zwischen oberflächlichen und tiefen Venen, die durch eine Faszie voneinander getrennt sind und durch Verbindungsvenen - sogenannte Venae perforantes - in Kommunikation stehen.

Störungen können in den oberflächlichen und tiefen Systemen auftreten und zu verschiedenen Krankheitsbildern führen.

Erste Anzeichen einer beginnenden Venenerkrankung sind Schwellungen in der Knöchelgegend, Schweregefühl, Müdigkeit und Kribbeln in den Beinen. Diese Symptome treten vor allem abends auf und sollten durchaus ernst genommen werden. Bereits jetzt sollte man gezielt dagegen vorgehen, um eine Verschlimmerung des Krankheitsbildes zu verhindern. Fortschreitende Venenerkrankungen können dann verschiedene Ausprägungen haben:
venen1a
Besenreiser:
Besenreiser sind feine, dicht unter der Hautoberfläche liegende, sichtbare Äderchen. Meist sind sie nur ein kosmetisches Problem und verursachen keine Beschwerden. Dennoch können sie ein erstes Anzeichen für darunter liegende Krampfadern sein.


Therapiemöglichkeit:

Gute kosmetische Ergebnisse können mittels Sklerosierung und Lasertherapie erreicht werden.

venen2a
Retikuläre Varizen (netzartig):
Netzförmige bzw. netzartige Krampfadern (retikuläre Varizen) liegen ebenfalls an den Aussenseiten der Ober- und Unterschenkel sowie in den Kniekehlen, sind aber im Gegensatz zu den Besenreisern etwas grobmaschiger und haben einen größeren Durchmesser. Wenn sie verletzt werden, können sie bluten und zu ausgedehnten Blutergüssen führen.


Therapiemöglichkeit:

Gute Ergebnisse können mittels Sklerosierung und Lasertherapie erreicht werden.


venen3a
Stammvarizen:
Dies sind Erweiterungen der oberflächlich gelegenen großen Venenstämme, der Vena saphena magna oder parva. Ursachen dieser Krampfaderform ist die Schlussunfähigkeit ihrer im Mündungsbereich in die tiefen Venen gelegenen Mündungsklappen und oder eine Schlussunfähigkeit der Klappen im Bereich der Verbindungsvenen zwischen oberflächlichem und tiefem Venensystem.
Therapiemöglichkeit:
Je nach Ausprägung können gute Ergebnisse mittels ambulanter Operation oder Sklerosierung erreicht werden. Die Operation wird je nach Ausdehnung der Varikose ambulant oder stationär durchgeführt.


Weitere Erscheinungsformen:
  • Thrombophlebitis: (Venenentzündung) Entzündungssymptome in dem oberflächlichen System - bei Vorliegen der Phelbitis in einer Varize spricht man von einer Varicophlebitis
  • Phlebothrombose: Das thrombotische Geschehen findet sich im tiefen Venensystem

Ordinationszeiten

Montag 07.30 - 12.00 13.00-16.00
Dienstag 07.30 - 12.00
Mittwoch 07.30 - 12.00 13.00-16.45
Donnerstag 07.30 - 12.00 13.00-18.15
Freitag 07.30 - 12.00
nur nach Vereinbarung!

Terminvereinbarung

terminTerminvereinbarung:

Während der
Ordinationszeiten unter der

Telefonnummer:
+43 (0) 0316 / 32 79 20

Im Blickpunkt!

Entfernung von Tattoos!

Sie möchten Ihr Tattoo entfernen lassen?
Wie bieten Ihnen eine effiziente Lösung.

Die Entfernung von Tattoos mit dem TattooStar ist schnell, höchst effektiv, nahezu schmerzfrei, meist unblutig und hinterlässt keine Narben.

mehr Informationen..